Die Unternehmensberatung für Ihren neuen Kurs

SMART CITY

 

SMART CITY IST KEINE ZUKUNFTSMUSIK

Die digitale Transformation aller Lebensbereiche passiert heute und birgt große Chancen für Städte, Stadtwerke und die Wirtschaft. Die Positionierung als Smart City ermöglicht es Kommunen, sich vom Wettbewerb abzuheben und durch intelligente Vernetzung die Attraktivität einer Stadt oder Region sowohl für Bürger als auch für Unternehmen langfristig zu sichern. Durch eine aktive Rolle im Entwicklungsprozess zur Smart City positionieren sich smarte Stadtwerke als Versorger im Zukunftsthema "Digitale Daseinsvorsorge". Industrie- und Technologieunternehmen bietet die Entwicklung zur Smart City zahlreiche neue und attraktive Absatzmöglichkeiten und Geschäftsmodelle. Wir beraten und vernetzen Kommunen, Stadtwerke und Unternehmen im Smart-City-Umfeld.

Sprechen Sie uns an! Untersuchen Sie gemeinsam mit uns Ihre Ausgangssituation und lassen Sie sich von uns bei der Formulierung und Umsetzung Ihrer individuellen Strategie unterstützen.

 
 

FÜNF THESEN ZUR SMART CITY

IHR ANSPRECHPARTNER

WELCHE EINSCHÄTZUNG HABEN DIE BERATER VON HASELHORST ASSOCIATES?

Wie sehen unsere Berater das Thema Smart City? Wie schätzen sie die digitale Zukunft ein? Wie steht es um Chancen und Risiken? Wir geben Ihnen mit fünf Thesen erste Antworten auf diese Fragen. Klicken Sie dazu einfach auf die Boxen.

 
Im Rahmen einer Digitalen Daseinsvorsorge wird die Infrastruktur für den gesamten Datenverkehr in Kommunen, Städten oder Metropolen geschaffen und kontinuierlich bedarfsgerecht ausgebaut. Dazu gehört eine flächendeckende Versorgung mit Glasfasernetzen und mobilen Lösungen für den schnellen Datentransfer. Es geht um das Schaffen einer Ladeinfrastruktur für E-Mobile, den Aufbau von Smart Grids und die systematische Entwicklung ganzer Smart Cities. Die Digitale Daseinsvorsorge ist Aufgabe der Kommunen und ihrer Stadtwerke zur gemeinsamen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der Stadt und ihrer regionalen Wirtschaft.
Smart City ist ein Konzept zur modernen Stadtentwicklung auf Basis umfassender digitaler Infrastrukturen. Es verbindet Personen, Daten und den Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechnologien im urbanen, multisektoralen Raum. Durch eine umfassende Digitalisierung aller wesentlichen Bereiche – von der grünen Energieversorgung, der Elektromobilität und intelligenten Verkehrssteuerung über Gebäude- und Sicherheitstechnologien bis hin zu digitalen Lösungen für die Bildung, Gesundheitsversorgung und elektronische Verwaltung – werden Smart Cities attraktive Wirtschaftsstandorte für Bürger und regionale Unternehmen.
Die entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Smart Cities spielen die Zusammenarbeit zwischen Städten, Stadtwerken und Industrieunternehmen, das Einbeziehen innovativer Ideen von Start-ups und das Knüpfen von Expertennetzwerken sowie die Beteiligung der lokalen Bevölkerung. Alleine durch das kontinuierliche und systematische Zusammenspiel aller beteiligten Interessengruppen werden solche umfangreichen Projekte erfolgreich gestaltet.
Haselhorst Associates hat im November 2019 sein Smart-City-Ranking "Digitales Deutschland" aktualisiert. Hier wird sehr deutlich, dass die Themen "Digitale Daseinsvorsorge" und "Smart City" mittlerweile in Deutschland angekommen sind. Allerdings wird genauso deutlich, dass auch weiterhin ein großer Nachholbedarf besteht, insbesondere bei der digitalen Infrastruktur (Glasfaservernetzung) und der Konzeption ganzheitlicher Smart-City-Strategien. Alleine mit solchen Konzepten für eine moderne Stadtentwicklung bleiben Städte mittel- und langfristig für Bürger und Unternehmen attraktiv.
Die Themen Digitalisierung und Smart City sind für Stadtwerke von besonderer strategischer Bedeutung, denn ihre traditionellen Geschäftsmodelle sind mittlerweile rückläufig. Smarte Stadtwerke reagieren aktiv auf diese Entwicklung. Die Verantwortlichen suchen nach einer neuen strategischen Positionierung und öffnen sich neuen Geschäftsmodellen. Sie digitalisieren ihre eigenen Prozesse und entwickeln vielfältige, individuelle und vor allem zukunftsorientierte Geschäftsmodelle, die sich nicht alleine auf eine grüne Energieversorgung, sondern ganz wesentlich auch auf ihre Rolle als Versorger bei der "Digitalen Daseinsvorsorge" konzentrieren. Stadtwerke werden dabei ein Treiber der digitalen Transformation und spielen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von Smart Cities.

25 JAHRE ERFAHRUNG IN BERATUNG UND INDUSTRIE

Jürgen Germies ist seit 2013 Partner bei Haselhorst Associates. Sein vielfältiges Know-how in den Bereichen Beratung, Industrie und Finanzierung machen ihn für unsere Klienten zu einem Partner auf Augenhöhe. Er begleitet Unternehmen bei Strategieentwicklungen, Restrukturierungen und Change-Prozessen. Jürgen Germies entwickelt mit Stadtwerken und Kommunen zukunftsfähige Konzepte zur digitalen Daseinsvorsorge und Smart City. Seine Erfahrungen als Geschäftsführer, Gesellschafter oder Aufsichtsrat in verschiedenen Phasen der Unternehmensentwicklung wie Gründung, Sanierung und Insolvenz runden sein Profil ab.

Digitale Transformation ist weder ein Selbstzweck noch ein zusätzliches "nice to have". Wenn Sie weitere Informationen zur Entwicklung von Smart Cities in Deutschland oder ein persönliches Gespräch über Ihr Projekt wünschen, unterstütze ich Sie dabei. Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf!


"Mein guter Rat an Sie kann daher nur lauten:
Fangen Sie an! So schnell es geht."

 

Smart-City-Highlights

Haselhorst Associates auf der Smart City Expo World Congress in Barcelona

Die diesjährige "Smart City Expo World Congress" (SCEWC) in Barcelona zog über 24.000 Besucher aus über 700 Städten und 146 Ländern an. Haselhorst Associates war einer der 1.010 Aussteller, gemeinsam mit sehr stark präsentierten deutschen Unternehmen, Start-ups, Netzwerken und Städtevertretern.

Weiterlesen

„Smart Cities made in Germany“ – Beratung für Fördermittel des BMI

Das Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat (BMI) fördert gemeinsam mit der KfW Bankengruppe im Rahmen des Programms „Smart Cities made in Germany“ 50 Modellprojekte mit rund 750 Millionen Euro.

Weiterlesen

Stadtwerke als Treiber der Digitalisierung

Emden ist keine Großstadt, aber bereits vor zwei Jahren mit einem Gesamtkonzept für eine Entwicklung zur Smart City angetreten, um in den kommenden Jahren alle wichtigen Lebensbereiche zu digitalisieren. Davon profitieren die Bevölkerung und die Wirtschaft am Standort entscheidend.

Weiterlesen

Entwicklung neuer Geschäftsmodelle im Glasfaserausbau

Moderne Unternehmen mit Kurs auf Industrie 4.0 oder der Wandel von Städten zu Smart Cities – die Entwicklung fordert eine flächendeckende Versorgung mit Glasfasernetzen. Deren Ausbau bietet Stadtwerken und Netzbetreibern die Möglichkeit, mit individuellen Geschäftsmodellen langfristig hohe Erträge...

Weiterlesen
 

UNSERE LEISTUNGEN IM BEREICH SMART CITY

Status-quo-Bestimmung: Digital Readiness Assessment

Wie gut ist Ihre Stadt auf die digitale Transformation vorbereitet? Wo steht sie technologisch gesehen heute? Durch eine intensive Untersuchung von rund 400 Kommunen haben wir ein klares Bild von der Entwicklung der Digitalen Transformation in Deutschland. Wir können den Status quo Ihrer Stadt genau beschreiben und liefern Ihnen alle wichtigen Details für ein Pflichtenheft und eine Roadmap zur weiteren Digitalisierung des Standorts. Wir begleiten Sie bei der Entwicklung zur Smart City – von der Vision über die Roadmap bis hin zum Projektmanagement zur Umsetzung Ihrer Konzepte.

Entwicklung einer Projektvision "Smart City"

Die Digitalisierung im kommunalen Umfeld ist von Einzelprojekten geprägt wie zum Beispiel Initiativen für die Nutzung von Elektromobilen inklusive E-Ladesäulen, digitalen Bürgerservices oder Car Sharing. Diese Schritte werden selten im Rahmen einer ganzheitlichen Strategieentwicklung unternommen. Daher ist eine übergeordnete Projektvision der erste wichtige Schritt. In Workshops erarbeiten wir gemeinsam mit den Verantwortlichen aller wesentlichen Lebensbereiche sowie Akteuren und Interessensgruppen der Stadt die Vision, die künftige Smart City.

Entwicklung konkreter Smart-City-Projekte (Roadmap)

Ein erfolgreiches Projekt „Smart City“ muss von allen relevanten Stadtakteuren gemeinsam auf Basis der erarbeiteten Projektvision getragen werden. Mit unserer Erfahrung, Kompetenz und bewährten Methodik organisieren wir gemeinsam mit Ihnen die erforderlichen Workshops. Alle Beteiligten erarbeiten die für Ihre Stadt relevanten Smart-City-Projekte und entwickeln eine verbindliche Roadmap.

Aufbau einer Umsetzungsorganisation

Das Umsetzen eines Smart-City-Konzepts stellt die Verantwortlichen neben dem Tagesgeschäft vor große Herausforderungen. Eine bewährte Lösung ist der Aufbau einer Umsetzungsorganisation. Haselhorst Associates hat zahlreiche kommunale und privatwirtschaftliche Organisationen beim Aufbau entsprechender Teams auf strategischer und operativer Ebene beraten. Wir begleiten unsere Kunden auch als Interim-Manager bei der operativen Umsetzung.

Identifikation relevanter Lösungspartner

Bei der Entwicklung zur Smart City müssen Kommunen mit Industrie- und Technologieunternehmen partnerschaftlich zusammenarbeiten. Die Identifikation der richtigen Lösungspartner für die jeweiligen Smart-City-Projekte ist dabei essenziell für den Erfolg. Haselhorst Associates hat langjährige Erfahrung in der Identifikation, Bewertung und Auswahl von Akteuren für erfolgreiche Projekte. Wir haben ein wertvolles Netzwerk und kennen die wesentlichen Player im Smart-City-Markt.

Markteintrittsstrategie Smart City für Unternehmen

Für kommunale Energieversorger und Unternehmen übernimmt Haselhorst Associates die umfassende Strategieberatung. Wir ermitteln mit Ihnen die wesentlichen Marktanforderungen und Eintrittsbarrieren, definieren Zielmarkt und Zielkunden sowie Produkte und "Smart-City-Wertangebote". Sie erhalten ein operatives Konzept und einen Umsetzungsplan für den schrittweisen Eintritt in den Markt der digitalen Daseinsvorsorge oder der "Smart City". Bei der gesamten Umsetzung begleiten wir Sie bis zum Erfolg.