Fünf Fakten zur Restrukturierung mit einem CRO


1 Der CRO ist Krisenmanager und Führungsperson

Krisensituationen erfordern Mut zum aktiven Handeln und den Willen zur Veränderung – durch die Hinzuziehung einer unserer CRO haben unsere Klienten die Möglichkeit, einen fundierten und unvoreingenommen Blick auf die Herausforderungen im Unternehmen zu erhalten. Unsere Experten verstehen das Geschäftsmodell und die kritischen Faktoren, um als Partner des Managements sowie anderer Stakeholder die Unternehmen mit angemessenen Maßnahmen wieder auf den richtigen Kurs zu führen.

Bei Bedarf ziehen unsere CROs eines unserer erfahrenen Projektmanagement-Teams hinzu, die bei der Erarbeitung und Umsetzung der entwickelten Lösungsansätze zielgerichtet unterstützen.

2 Der CRO übernimmt strategische und operative Verantwortung

Der CRO analysiert die Ursachen der Krise und entwickelt mit den relevanten Unternehmensbereichen die geeigneten Sanierungsmaßnahmen. Gemeinsam mit dem Management stimmt er das Konzept ab und koordiniert die Umsetzung.

Unsere CROs sorgen dafür, dass auch größere Neuausrichtungen planmäßig realisiert werden: von der Finanzierungssicherung über die operative Maßnahmenumsetzung bis hin zur kompletten Umstrukturierung des Geschäftsmodells. Die Transformation umfasst dabei verschiedenste Aspekte und schließt sowohl die Optimierung einzelner Abteilungen oder Bereiche, eine grundlegende Digitalisierungsoffensive als auch den vollständigen Umbau der Personal- und Organisationsstruktur mit ein.

3 Der CRO schafft Vertrauen zwischen allen Stakeholdern

Der CRO ist nicht nur Sanierer, sondern auch Mittler und Kommunikator. Er stellt in schwierigen Situationen das verloren gegangene Vertrauen zwischen Management, Banken, Gläubigern und anderen Beteiligten wieder her.

Unsere Berater blicken auf eine langjährige Erfahrung aus verschiedensten Projekten als Interim-Manager und CRO. Zusammen mit allen Stakeholdern gestalten wir aktiv die erfolgreiche und langfristig ausgelegte Neuausrichtung von Unternehmen in Krisensituationen.


4 Der CRO leitet die Kommunikation auf allen Ebenen

Der CRO kennt die Anforderungen und Spielregeln der Zusammenarbeit mit Vorständen, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Banken und Juristen. Er übernimmt als Organ der Gesellschaft die Moderation zwischen allen Beteiligten und so einen wesentlichen Teil der Steuerung der Restrukturierung.

Als CRO stimmen wir mit allen Verantwortlichen die wesentlichen Entscheidungen zur Neugestaltung der Organisation ab und setzen gemeinsam mit ihnen die Maßnahmen für einen erfolgreichen Turnaround um.

5 Der CRO stellt die Umsetzung der Maßnahmen sicher

Der CRO arbeitet eng mit allen involvierten Unternehmensbereichen zusammen und kontrolliert laufend das Erreichen vereinbarter Ziele. Oft wird der CRO von einem erfahrenen Projektmanagement Team unterstützt, mit dessen Hilfe die Zielerreichung detailliert verfolgt und transparent berichtet wird.

Unsere CROs begleiten unsere Klienten als unternehmerisch denkende und handelnde Partner – und das über den gesamten Restrukturierungszeitraum hinweg. Das Ziel bleibt dabei immer der sichere Turnaround.

Die Verantwortung und Steuerung sollte in einer Hand liegen, …

 

... wenn die Restrukturierung eine hohe Aufmerksamkeit des Managements erfordert.


Wir wissen, worauf es bei einer erfolgreichen strategischen Neuausrichtung ankommt! Unsere CROs befassen sich intensiv mit der individuellen Krisensituation unserer Klienten: Neben einer umfassenden Marktanalyse arbeiten sie gezielt die Potenziale der Unternehmen heraus und entwickeln ein Konzept für ein marktgerechtes Produktportfolio. Anhand dessen werden schließlich die Einkaufs-, Marketing- und Vertriebsstrategien neu aufgestellt sowie sämtliche Unternehmensprozesse im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive optimiert. Daneben zählen auch die eingehende Prüfung  des Managements und – sofern notwendig – eine angemessene Neubesetzung zu den Bestandteilen unseres Maßnahmenkatalogs.


zurück