Die Unternehmensberatung für Ihren neuen Kurs

| TUM School of Management meets Haselhorst Associates


Ein spannender Workshop mit Studenten der TUM School of Management in unserem Büro in Starnberg liegt hinter uns. Im Raum stand die Frage was genau sich hinter dem Begriff "Digitalisierung" verbirgt und mit welchen Maßnahmen sich das Thema richtig gestalten lässt. Anhand eines fiktiven Cases wurde so gut drei Stunden gewerkelt.

In drei Unternehmensfunktionen (Beschaffung & SCM, Produktion und Marketing & Sales) aufgeteilt, war es Aufgabe der Studenten, ein bestehendes Portfolio aus möglichen Digitalisierungsansätzen aus Unternehmenssicht zu bewerten und anhand zweier Bewertungsdimensionen (Umsetzbarkeit und strategischer Nutzen) in einem Portfolio zu priorisieren. Die hierfür erforderlichen Bewertungskriterien wurden durch die Studenten selbst definiert.

Im zweiten Schritt ging es darum, einen Einblick in die ökonomische Bewertung von Projekten zu erhalten. Aufgabe der Studenten war es, die erwarteten Kosten wie auch die Nutzenpotenziale einzelner Projekte finanziell in einem Business-Fallbeispiel zu bewerten und visuell aufzuarbeiten. In diesem Schritt galt es zu erarbeiten, inwiefern Digitalisierungsprojekte einen nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung des Unternehmensergebnisses leisten können.

Im abschließenden Schritt wurden die Ergebnisse und Bewertungen der einzelnen Unternehmensbereiche zusammengefasst und zu einer Gesamt-Roadmap konsolidiert. Hierbei galt es zu beachten, inwiefern einzelne Projekte aufeinander aufbauen oder wie sie, bspw. hinsichtlich der Ressourcenverfügbarkeit, miteinander in Konkurrenz stehen.

Alle drei Gruppen haben hervorragende Ergebnisse erzielt, auch wenn die ein oder andere Gruppe die Erfahrung machen konnte, dass die Zeit hin und wieder der größte Feind sein kann. Wir möchten uns nochmals herzlich bei allen Teilnehmern für die tolle Mitarbeit im Workshop und auch insbesondere für den spannenden Austausch beim anschließenden After-Work am See bedanken.

 


Zurück