Stadt Bergheim Team Smart City

 | Kreisstadt Bergheim: auf dem Weg zu einer Smart City

Kreisstadt Bergheim: auf dem Weg zu einer Smart City

 

Die Weichen sind gestellt: Die Kreisstadt Bergheim hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre intelligente Fortentwicklung entscheidend voranzutreiben. Wie viele andere Städte im Rheinischen Braunkohlerevier in Nordrhein-Westfalen sieht sich auch die rund 65.000 Einwohner große Kreisstadt erheblich mit den Herausforderungen in Folge des Strukturwandels konfrontiert. Diesen will Bergheim nun mit Hilfe der Entwicklung einer bürgernahen Strategie für den Weg hin zur „Smart City“ begegnen – und hat dazu bereits Mitte Oktober gemeinsam mit unserem erfahrenen Expertenteam von Haselhorst Associates einen Auftakt-Workshop absolviert.

Als attraktives Mittelzentrum erfüllt die Kreisstadt nicht nur zahlreiche wichtige Versorgungsfunktionen für die umliegenden Kommunen. Bergheim kann vielmehr auf eine sehr gute Ausgangslage in puncto intelligente Fortentwicklung blicken: Im vergangenen Jahr hat die Kreisstadt in unserem Smart-City-Ranking einen enormen Sprung gemacht und sich vom 230. Platz auf den 62. Rang vorgearbeitet. Damit zählte sie zu den Top 5 der sogenannten Emerging Cities, sprich den Städten, die die größten Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahr aufweisen konnten.

Hinsichtlich unserer diesjährigen Studie mag das Ergebnis Bergheims zwar auf den ersten Blick etwas ernüchternd aussehen (122. Platz). Dabei muss jedoch erklärend erläutert werden, dass sich die Kreisstadt bei ihrem Digitalisierungsgrad keineswegs verschlechtert, sondern sich vielmehr insbesondere intern strategisch weiterentwickelt hat. Die Abstufung im Ranking ist entsprechend lediglich dem Umstand geschuldet, dass die Maßnahmen bis dato nicht nach außen hin sichtbar waren. Nichtsdestotrotz rangiert Bergheim somit derzeit im soliden vorderen Drittel der insgesamt 403 deutschlandweit untersuchten Kommunen ab 30.000 Einwohnern.

Smart City ist aktive Standortförderung

Während der vergangenen Jahre hat Bergheim eine Vielzahl an innovativen Projekten und Einzelmaßnahmen angestoßen, die das Leben und Arbeiten in der Kreisstadt langfristig ressourcenschonender und somit nachhaltiger gestalten sollen. Ein Beispiel: die Initiative „BÜRGER.MIT.WIRKUNG“. Diese ermöglicht es den Bürgerinnen und Bürgern Bergheims, sich unmittelbar an der digitalen Fortentwicklung ihrer Stadt zu beteiligen – in Anbetracht der bevorstehenden Smart-City-Strategieentwicklung ein besonders hohes Gut.

Insbesondere, um den diversen sozioökonomischen Auswirkungen in Folge des Strukturwandels so effektiv wie möglich begegnen zu können, ist es für die Kreisstadt nun entscheidend, sämtliche dieser Maßnahmen zu einer zielgerichteten Gesamtstrategie zu bündeln. Auf diese Weise wird es Bergheim möglich sein, die Standortattraktivität dauerhaft zu erhöhen und dementsprechend auch neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Im Rahmen des gemeinsamen Workshops ist es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Bergheims zusammen mit unserem Experten-Team gelungen, eine konkrete Vorgehensweise für die Entwicklung hin zur Smart City zu definieren. Diese sieht vor, zunächst einen individuell an die Gegebenheiten und Bedürfnisse der Kreisstadt angepassten und zeitlich klar strukturierten Fahrplan zu erstellen. Relevante Bestandteile dessen reichen hierbei von einer umfangreichen Ist-Analyse des digitalen Status quo der Kreisstadt über die Ausgestaltung einer Smart-City-Strategie in enger Zusammenarbeit mit den Bergheimerinnen und Bergheimern bis hin zur erfolgreichen Umsetzung der Projektideen.